Home   |   News   |   Feldbahnen   |   Werklokomotiven   |   Stellwerke & Posten   |   Übergaben & Nebenbahnen   |   Privatbahnen
 
  AEG Feldbahnlokomotiven
Fabrik-Nr. 7187  / 1952
Bauart Bo-el
Typ EL 5
Spurweite 600 mm
Standort 49509 Recke-Obersteinbeck
Eigner Gemeinde Recke
In Recke-Obersteinbeck, neben der Strecke der Tecklenburger Nordbahn, wurde diese AEG-Grubenlok mit der frei interpretierten Nachbildung eines Stromabnehmers aufgestellt. Die Lok wurde 1952 an das Steinkohlebergwerk Ibbenbüren der Preussag geliefert und als E 10 eingereiht. 2011 gelangte sie zusammen mit einem Gruben-Personenwagen auf die beiden kurzen Gleisstücke. Bei der Betriebsnummer ist die "0" abhanden gekommen und das angeschriebene Baujahr ist ebenfalls nicht korrekt.
Click for zoom inClick for zoom inClick for zoom in
Fabrik-Nr. 7863  / 1961
Bauart Bo-akku
Typ ZD 2
Spurweite 600 mm
Standort 52457 Aldenhoven
Eigner Gemeinde
Die Grubenlok, deren mechanischer Teil unter der Fabriknummer 1599 von der Firma Bartz gebaut wurde, begann ihre Karriere beim Eschweiler Bergwerksverein EBV in der Grube Emil Mayrisch in Siersdorf. 1993 wurde sie mit einem Hunt als Denkmal an der Uhlandstraße in Aldenhoven aufgestellt und seitdem vom Bergmännischen Traditionsverein Aldenhoven betreut.
Fotografiert wurde sie am 12.09.2014.
Click for zoom inClick for zoom inClick for zoom in
Fabrik-Nr. 7948  / 1961   NEU
Bauart Bo-el
Typ 80 kW
Spurweite  1000 mm
Gewicht 15 t
Standort 47137 Duisburg
Eigner Stadt Duisburg
Die Elektrolok wurde an die Phoenix Rhein-Rohr AG in Duisburg geliefert. Dieses Unternehmen wurde später Teil der Thyssen Stahl AG. Zu einem unbekannten Zeitpunkt - frühestens jedoch 1999 - wurde die Lok auf dem Spielplatz Reinholdstraße in Duisburg-Meiderich aufgestellt. Um das Jahr 2008 wurde sie dort abgeholt und im Landschaftspark Duisburg-Nord als Denkmal aufgestellt. Am 17.09.2015 war sie unverändert dort vorhanden.
Click for zoom inClick for zoom inClick for zoom in

TOP | Kontakt | letzte Änderung: 22.09.2015