Home   |   News   |   Feldbahnen   |   Werklokomotiven   |   Stellwerke & Posten   |   Übergaben & Nebenbahnen   |   Privatbahnen
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Torfabbau Wolfsbruchermoor

Von überschaubarer Größe ist das Torfabbaugebiet Wolfsbruchermoor. 1946 wurde hier in der Gemeinde Wischhafen ein Torfwerk gebaut. Später brannte es ab; seitdem wird der gewonnene Torf hier nur noch von der Feldbahn auf Lkw umgeladen, die ihn zur Weiterverarbeitung transportieren. In der Regel sind drei lokomotiven vorhanden, von denen eine als Reserve dient. Das Abbaugebiet und die Feldbahn gehören der Firma Euflor und die eingesetzten Lokomotiven werden gelegentlich mit dem größeren Euflor-Torfwerk in Aschhornermoor getauscht.
Am Besuchstag, dem 23.03.2011, konnte mit Genehmigung das Areal rund um die Verladung besichtigt und fotografiert werden.

Die Bilder 2 bis 9 können durch Anklicken vergrößert werden.
An diesem Idyll stört nur der weiße Sattelzug im Hintergrund, der den Torf zur Weiterverarbeitung abtransportiert. Lok Diema 2655/1963 vom Typ DS 20 wartet auf ihren Lokführer, um eine weitere Fahrt ins Moor zu machen. An diesem Tag wurde nicht weit gefahren und nur Torf von einer Miete in Sichtweite abgeholt.
2 3 4 
2 Am 23.03.2011 war es Aufgabe von Lok 8, die aus dem Moor kommenden Lorenzüge in die Entladehalle zu schieben. 3 4 Einmal dort angekommen, wird an der letzten Achse des Zuges eine Stahlkette eingehängt, und die Loren werden vom Bediener in der Entladehalle über eine Spillanlage bewegt. Lok 8 muss die Loren also nicht komplett durch die Halle drücken.
5 6 7 
5 Die Loren hängen an der Stahlkette, Lok 8 alias Diema 1875 wartet auf neue Aufgabem. 6 Ihr breites Führerhaus unterscheidet die Diema 2655, die keine Nummer trägt, von allen anderen Maschinen bei Euflor. Sie ist eine "Zugereiste", denn seit ihrer Auslieferung 1963 war sie im Torfwerk Ainring in Oberbayern aktiv. Norddetusche Moorluft schnuppert sie erst seit 2005. 7 Lok 9, hinter der sich die Diema 2746 von 1964 verbirgt, diente am 23.03.2011 nur als Reserve und stand auf dem Verladegleis. Hier können Feldbahnfahrzeug ohne Kraneinsatz direkt auf geeignete Lkw gefahren werden.
8 9
8 Stirnansicht der abgestellten Lok 9. Im Gegensazu zu den meisten anderen Loks der Euflor Torfwerke wirkt ihre Führerstands-Überdachung recht provisorisch. 10 Bereit zur Fahrt ins Moor ist dieser Leerzug. Im Hintergrund wartet bereits ein weiterer Zug darauf, von Lok 8 zur Entladung rangiert zu werden.
Die Daten der hier gezeigten Feldbahnloks 
DIEMA 1875 / 1956 - Typ DS 20 - Lok 8
DIEMA 2764 / 1964 - Typ DS 11/2 - Lok 9
DIEMA 2655 / 1963 - Typ DS 20 - ohne Nummer
TOP  |  Kontakt  |  letzte Änderung: 16.04.2011