Home   |   News   |   Feldbahnen   |   Werklokomotiven   |   Stellwerke & Posten   |   Übergaben & Nebenbahnen   |   Privatbahnen
 
  Bartz Feldbahn- und Grubenlokomotiven
Fabrik-Nr. 678 / 1949
Typ EL 8a
Bauart Bo-akku
Spurweite 580 mm
Standort 4902 Wolfsegg am Hausruck (Österreich)
Eigner Gemeinde (?)
Bartz lieferte 1949 mehrere dieser Akku-Lokomotiven an die Wolfsegg-Traunthaler Kohlenwerke. Bei dieser Lok ist nicht klar, ob es sich um die Fabriknummer 678 oder 679 handelt. Die im Betrieb Schmitzberg eingesetzte Lok wurde nach Einstellung des Betriebes als Denkmal an einem nachgebauten Stollenmund in Wolfsegg aufgestellt und dort am 31.07.2013 fotografiert.
Click for zoom inClick for zoom in
Fabrik-Nr. 699 / 1950   NEU
Typ EL 9 / GA 04-09
Bauart Bo-akku
Spurweite 575 mm
Standort 59909 Bestwig-Ramsbeck
Eigner Bergbaumuseum Ramsbeck GmbH
Der Lebenslauf dieser Bartz-Akkugrubenlok ist nicht bekannt. Mindestens seit 1996 steht sie jedoch als Ausstellungsstück im Bergbaumuseum Ramsbeck bei Bestwig, wo sie im März 2010 auch aufgenommen worden ist.
Click for zoom in
Fabrik-Nr. 1646 / 1960 
Typ GA 01b
Bauart Bo-akku
Spurweite 500 mm
Leistung 2 KW
Gewicht 1,35 t
Standort 93055 Regensburg
Eigner Feldbahnmuseum Friedrich-Zeche
Die Geschichte dieser Bartz-Lok mit der Betriebsnummer 2 ist nicht geklärt und wird fälschlich auch mit dem Lebensweg der unten gezeigten Lok U222 aus Nürnberg vermischt. Im Mai 2006 wurde sie schließlich an das Feldbahnmuseum Friedrich-Zeche von Jürgen Frommer in Regensburg abgegeben und dort am 08.04.2011 aufgenommen.
Click for zoom in
Fabrik-Nr. U222 / 1961
Typ GA01b-02
Bauart Bo-akku
Spurweite 500 mm
Leistung 2 KW
Gewicht 1,35 t
Standort 90453 Nürnberg
Eigner Feldbahn-Museum 500 e.V.
Die kleine Akkulok wurde für 500mm Spurweite an die Firma Otto & Co.GmbH für die Tongrube Melsbach im Westerwald ausgeliefert. Bis 1989 blieb die Lok im Westerwald und wurde dann im September an den Privatsammler Karl-Heinz Rohrwild in Nürnberg für dessen Feldbahnmuseum 500 verkauft. Bei einem Brand wurde die intern mit der Nummer 24 archivierte Lok beschädigt, aber wieder aufgebaut. Die Bilder zeigen sie mit ausgeklapptem Fahrersitz am 22.06.2013.
Click for zoom inClick for zoom in

TOP | Kontakt | letzte Änderung: 14.05.2016