Home  |  Auf Linie  |  Triebwagen  |  Beiwagen  |  Museumswagen  |  Arbeitstriebwagen  |  Arbeitsbeiwagen
|
 
 Arbeitsbeiwagen
Durch Anklicken eines Bildes gelangen Sie zu den Details des jeweiligen Fahrzeuges sowie zu weiteren Aufnahmen.
             
ABw 802   ABw 804   ABw 805   ABw 809   ABw 810   ABw 829  ABw 837  
   
  ABw 842  ABw 843   ABw 848   ABw 849   ABw 850  ABw 852   ABw 853     
 
Güterlore für Gleistransporte 848
Bei dieser Lore lässt sich die Geschichte anhand des Fahrgestells nachvollziehen. 1899 wurde Triebwagen 61 von van der Zypen & Charlier in Cöln-Deutz gebaut. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Triebwagen 1948 zum Salzbeiwagen ABw 40 umgebaut. Ein Jahr später wurde er in ABw 815 umgezeichnet und schließlich im Juli 1957 verschrottet. Sein Fahrgestell wurde in diesem Jahr zum Neubau des hier vorgestellten ABw 848 genutzt, der gemeinsam mit ABw 849 für Schienentransporte genutzt wurde.
Nach längerer Abstellzeit wurde der Wagen am 22.10.2104 als Dauerleihgabe an das Technik-Museum Kassel abgegeben.
(Um-) Baujahr  1899 / 1948 / 1957
Abgang 22.10.2014 Technik-Museum Kassel
Betriebsnummern 1899 = Tw 61 | 1948 = ABw ABw 40 | 1949 = ABw 815 | 1957 = ABw 848 (nur Fahrgestell übernommen)
Achsstand 1.600 mm
Laufrad-Durchmesser 640 mm
kleinster befahrbarer Radius 15 m
Länge über Puffer 3.400 mm
Breite 2.050 mm
Ladehöhe über Schienenoberkante 750 mm
Leergewicht 3.100 kg
Maximalgewicht 8.100 kg
Höchstgeschwindigkeit 40 km/h
Kupplungsbauart Albert
   
bekannte HU-Daten 28.01.1972 / 01.10.1982 / 17.09.1987 / 21.06.1993
Der Wagen verfügte seit dem 28.01.1972 über zwei Schienenbremsen HS 40/1, zwei Batterien je 12 V, einseitig ein kombiniertes Brems- und Schlußlicht der Bauart Brose sowie über Fabeg Brems- und Lichtkupplungen.  
 
Anläßlich eines Besichtigungstermins im Betriebshof Holländische Straße konnten am 12.08.2000 die beiden Wagen 848 (rechts) und 849 aufgenommen werden.
Eingerahmt werden sie vom Zweiachser 229 und dem vierachsigen Gelenkwagen 273.
Wagen 848 hat es ins Technik-Museum Kassel geschafft und konnte dort am 09.04.2015 fotografiert werden.
Der aufgeladene Scherenstromabnehmer diente im alten Straßenbahnmuseum in der Holländischen Straße als Ausstellungsstück.

TOP  |  Kontakt  |  letzte Änderung: 21.11.2015