Home   |   News   |   Feldbahnen   |   Werklokomotiven   |   Stellwerke & Posten   |   Übergaben & Nebenbahnen   |   Privatbahnen
 
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Moorbahn Ahlenmoor

Das Torfwerk in Ahlen-Falkenberg im nordöstlichen Viertel des Ahlenmoores entstand 1957 durch Ludwig Eichler. Das Ahlenmoor ist das größte Hochmoor im Landkreis Cuxhaven. Bis 2002 wurde hier Torf abgebaut und verarbeitet. Anschließend wurde das Torfwerk zu einem Moorinformationszentrum ausgebaut und die vorhandene Feldbahn für Besucher-Fahrten hergerichtet. Der ehemalige Besitzer des Torfwerks nutzt die Bahn immer noch: Über ein Anschlussgleis ist sein Hof an die Strecke angeschlossen, um damit eine Heidelbeerplantage zu erreichen. Sowohl die Ernte, als auch die Erntearbeiter werden mit eigenen Fahrzeugen transportiert.

Die Bilder 2 bis 10 können durch Anklicken vergrößert werden.
1
1   Mit ihrem Personenzug macht sich die Diema 2575 auf den Weg ins Moor. 5,5 km Strecke liegen vor ihr, erst 200 Meter hat sie seit dem Verlassen des Bahnhofs hinten zurück gelegt. Ebenfalls im Hintergrund das ehemalige Torfwerk, das heute als Moor-Informationszentrum dient.
2 3 4
2   Das Torfwerk wurde für die Belange als Moorinformationszentrum angepasst und umgebaut. Es beherbergt unter anderem eine Ausstellung, einen Konferenzbereich und eine Restauration. Im Vordergrund zeigt ein alter Gleisrest, wo die Züge früher zur Entladung in das Gebäude fuhren.
3   Für den Moorexpress hat man ein neues Gebäude gebaut, das als Lokschuppen und Bahnhof dient. Links ist das Durchfahrgleis mit Bahnsteig, daneben ein Stumpfgleis und rechts im Anbau befindet sich die Werkstatt.
4   Innen sieht es so aus. Nebeneinander stehen die Loks Diema 2033/1957 und Diema 2575/1962.
5 6 7
5   Die Strecke beschreibt einen sehr weiten Rundkurs, dem im Moor noch einen Streckenstumpf mit Umsetzmöglichkeit angeschlossen ist. Gefahren wird im Uhrzeigersinn.
6   Eine Besonderheit ist das Anschlussgleis eines Demeter-Bauernhofes. Mit der eigenen Diema DL 6 kann bei bedarf zu den Heidelbeer-Plantagen gefahren werden.
7   Vor dem zweiten Personenzug ist die Diema 2033/1957 zu finden, eine Lok vom Typ DS 14.
8 9 10
8   Über diese Schleppweiche wird das geradeaus führende Anschlussgleis des Bauernhofes an die Feldbahnstrecke angeschlossen.
9   Kindergartenkinder gehen auf große Fahrt. Nachdem alle einen Platz gefunden haben, beginnt die Fahrt ins Moor, um den Kleinen erstes Wissen über die Bedeutung von Moorflächen zu vermitteln.
10   Viel weiter kann man als Fußgänger nicht folgen. Der weitere Streckenabschnitt ist allein der Feldbahn vorbehalten.
Die Daten der hier gezeigten Feldbahnloks 
DIEMA 2033 / 1957 - Typ DS 14
DIEMA 2040 / 1957 - Typ DL 6
DIEMA 2575 / 1962 - Typ DS 20 
TOP  |  Kontakt  |  letzte Änderung: 06.04.2011