Home   |   News   |   Feldbahnen   |   Werklokomotiven   |   Stellwerke & Posten   |   Übergaben & Nebenbahnen   |   Privatbahnen
 
Die Chiemseebahn Prien - Stock     NEU

Die Chiemseebahn vom Staatsbahnhof in Prien zur Dampferanlegestelle im knapp zwei Kilometer entfernten Stock wurde am 09. Juli 1887 nach weniger als 70 Tagen Bauzeit in Betrieb genommen. Grund für den Bau war der Ansturm von Besuchern zur Herreninsel mit Schloss Herrenchiemsee, das 1886 für die Öffentlichkeit freigegeben wurde.
Seit 1980 steht die Chiemseebahn unter Denkmalschutz und ist heute vor allem eine touristische Attraktion. Bis heute wird die Bahn in den Sommermonaten mit der 1887 von Krauss in München gebauten Kastendampflok und den neun ebenfalls 1887/1888 von MAN gebauten Personenwagen befahren. 1982 kaufte die Bahn eine Deutz-Diesellok aus dem Jahr 1962, um bei Ausfall der Dampflok ein Reserve-Triebfahrzeug zu haben. Sie wurde für ihren Einsatz äußerlich an die Dampflokomotive angeglichen, um das histroische Erscheinungsbild zu wahren. Im Frühjahr 2016 wurde die Diesellok erneut aufwändig umgebaut und sieht seitdem wieder wie eine Diesellok aus.
Bis 1966 wurden noch die für die Bahn und für die Dampschiffe nötigen Kohlen in Prien von der Bundesbahn umgeladen und nach Stock transportiert. Seitdem wird ausschließlich Personenverkehr durchgeführt. 2014 wurde ein Güterwagen angekauft, der von der Firma Schöndorff 1923 für Krefeld gebaut wurde und als Denkmal an den ehemaligen Kohlentransport erinnern soll.

Die Chiemseebahn gehört der Firma Chiemsee-Schifffahrt Ludwig Feßler KG, die auch den Schiffsverkehr auf dem See durchführt.

Die folgenden Bilder wurden am 04.08.2014 aufgenommen und zeigen vor allem die Triebfahrzeuge, da das Fotografieren der Bahn im dicht bebauten Umfeld und bei starkem Straßenverkehr aufwändig ist.

1 2 3

1  2  Die Dampflok der Chiemseebahn wurde 1887 mit der Fabriknummer 1813 bei Krauss in München gebaut. Hier steht sie mit einem abfahrbereiten Zug in Stock. im Im Hintergrund sind der Chiemsee und der Schiffsanleger zu erkennen.
3  Leider erlitt die Dampflok an diesem Tag eine technische Panne und wurde durch die Diesellok ersetzt, die zu diesem Zeitpunkt noch das Erscheinungsbild als Dampflok hatte. Gebaut wurde die Maschine von der Firma Deutz im Jahre 1962 mit der Fabriknummer 57499 als Typ GK 125 B. Auf dem Bild rangiert sie im Bahnhof Prien.

4 5 6

4  Beim Umsetzen in Prien zeigt die Diesellok ihren imitierten Kessel und Schornstein.
5  6  Nach dem Umsetzen wartet der Zug in Prien auf die Rückfahrt nach Stock.

7 8 9

7  Sieben Personenwagen können im Bild vorgestellt werden. Hier Wagen 2, der zu den Wagen geschlossener Bauart gehört, die alle 8,40 m lang sind.
Wagen 3 gleicher Bauert ist farblich etwas ausgeblichen und hat ausgebesserte Lackflächen.
Wagen 5 gehört zur Gruppe der halboffenen Wagen (Nummern 4 bis 8), die zumindest in der Gegenwart bei schlechtem Wetter seitlich mit Plastikplanen verschlossen werden können. Im Ggensatz zu den geschlossenen Wagen sind die offenen ungebremst und verfügen über Scheiben- statt Speichenräder.

10 11 12

10  Wagen 6. Bei dem schönen Wetter sind die Plastikplanen an der oberen Fensterbrüstung aufgerollt.
11  Im Zug folgt Wagen 7.
12  Die Wagen 8 und dahinter Wagen 4 werden am Besuchstag nicht benötigt und stehen in Stock auf einem Nebengleis. Hier sind die aus Wetterschutzgründen herab gelassenen Planen gut zu sehen.

13 14 15

13  Wagen 9 vefügt über ein Abteil 1. Klasse, ein Abteil 2. Klasse und einen dazwischen angeordneten Gepäckraum. Er ist mit Speichenrädern und Bremse ausgestattet.
14  Eine weitere Ansicht von Wagen 2, aufgenommen im Bahnhof Prien.
15  Vom Streckenende im Bahnhof Prien geht der Blick auf den abfahrbereiten Zug und das Empfangsgebäude der Chiemseebahn. Links davon und hier nicht sichtbar ist der DB-Bahnhof.


Die Personenwagen

Wagennummer Bauart Bemerkungen
1 geschlossen Salonwagen, 1975 bis 1993 im Museum Marxzell, 24 Sitzplätze 1. Klasse
2 geschlossen 32 Sitzplätze
3 geschlossen 32 Sitzplätze
4 halboffen 32 Sitzplätze
5 halboffen 32 Sitzplätze
6 halboffen 32 Sitzplätze
7 halboffen 32 Sitzplätze
8 halboffen 32 Sitzplätze
9 geschlossen 8 Sitzplätze 1. Klasse, 16 Sitzplätze 2. Klasse, Gepäckraum

weiterführende Links zu fremden Internet-Seiten

- Offizielle Seite der Chiemseebahn
- Wikipedia Seite über die Chiemseebahn
- Chiemseebahn auf Schmalspur Europa


TOP | Kontakt |  letzte Änderung: 11.07.2019