Home   |   News   |   Feldbahnen   |   Werklokomotiven   |   Stellwerke & Posten   |   Übergaben & Nebenbahnen   |   Privatbahnen
 
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Bilder von Hohenzollern Feldbahnlokomotiven finden Sie hier.
Hohenzollern Lokomotiven
Fabrik-Nr. 2542 / 1911
Typ Dampfspeicherlok, Typ "Halle"
Bauart B-fl
Standort 95339 Neuenmarkt-Wirsberg
Eigner Deutsches Dampflokomotiv-Musem
In der Zuckerfabrik P. Schwegers Söhne in Uerdingen begann im August 1911 die Einsatzzeit dieser Dampfspeicherlok. Später gelangte sie zur Firma Pfeifer & Langen in deren Zuckerfabrik in Elsdorf, wo sie als Lok 1 bezeichnet wurde. Im Februar 1978 übernahm das eigentlich auf Schmalspurfahrzeuge spezialisierte Feld- und Werkbahnmuseum in Oekoven die Lok und ordnete sie als Lok 13 ein. Mangels geeigneter Regelspurgleise blieb die Lok in Rheydt abgestellt und wurde im März 1981 an das Deutsche Dampflok-Museum in Neuenmarkt-Wirsberg abgegeben. Am 21.06.2013 wurde sie dort fotografiert.
Fabrik-Nr. 3295 / 1914   NEU
Typ Crefeld b
Bauart Cn2t
Standort 54411 Hermeskeil
Eigner Bernd Falz/Dampflokmuseum Hermeskeil
Die Rheinische Braunkohle-AG erhiwelt diese Lok im Oktober 1914 für das Gruhlwerk in Kierberg, wo sie die Bezeichnung "HERMANN 3" erhielt. Später fuhr sie für die Rheinischen Braunkohlenwerke RBW mit der Betriebsnummer "310".
Zu einem nicht bekannten Zeitpunkt wurde die Lok auf einem Spielplatz in Brühl aufgestellt und dort 1987 von der Museumseisenbahn Paderborn übernommen, die sie 1989 an das Dampflokmuseum Hermeskeil vermittelten.
Dort steht die Lok auch am 31.08.2015, als das Bild aufgenommen wurde.
Fabrik-Nr. 3650 / 1919
Typ "Oberkassel"
Bauart B
Standort 41812 Erkelenz
Eigner Firma Hegenscheidt
Die Lokomotive wurde im Mai 1919 an das Stahlwerk Gebrüder Böhler AG in Düsseldorf ausgeliefert. Seit einem nicht bekannten Zeitpunkt steht sie als Denkmal bei der Firma Hegenscheidt in Erkelenz. Die Nummer 3650 auf dem Fabrikschild kann leicht als 8650 gelesen werden, da der Guss nicht ganz sauber ausgeführt wurde.
Aufgenommen wurde die optisch gut erhaltene Maschine am 18.08.2014.
 
Fabrik-Nr. 3869 / 1918
Typ Dampfspeicherlok
Bauart B-fl
Standort 86720 Nördlingen
Eigner   Bayerisches Eisenbahnmuseum e.V.
Die Badische Anilin- und Sodafabrik (BASF) in Ludwigshafen war Empfänger dieser Dampfspeicherlok. 1957 wurde sie an das Gaswerk Nürnberg der EWAG verkauft, wo sie im April 1975 abgestellt wurde. Geschützt abgestellt blieb sie dort bis Dezember 1991, dann erhielt das Bayrische Eisenbahnmuseum die Lok als Dauerleihgabe. In Nördlingen wurde sie am 19.05.2009 fotografiert.
 

TOP  |  Kontakt  l  letzte Änderung: 03.08.2017