Home   |   News   |   Feldbahnen   |   Werklokomotiven   |   Stellwerke & Posten   |   Übergaben & Nebenbahnen   |   Privatbahnen
 
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Maffei Lokomotiven
Fabrik-Nr. 3634 / 1910
Typ Dampfspeicher
Bauart B-fl
Leistung  150 PS
Gewicht  24 t
Geschw.  15 km/h
Standort 93055 Regensburg
Eigner Regensburger Straßenbahn-, Walhallabahn- u. Eisenbahnfreunde
Geliefert wurde die Lok über die Bahnindustrie Aktiengesellschaft, Fabrik für Bahnbedarf in Hannover-Herrenhausen an die Fürst zu Fürstenbergsche Papierfabrik in Neustadt/Schwarzwald. Als sogenannte "Sommerlok" mit der Nummer 1 war die Maschine bis etwa 1980 im Einsatz. Anschließend wurde sie vom Fürsten zu Fürstenberg der Stadt Neustadt geschenkt und auf dem Kinderspielplatz an der Schottenbühlstraße aufgestellt.
2004 konnten die Regensburger Straßenbahn-, Walhallabahn- und Eisenbahnfreunde die Lok übernehmen. Am 28.07.2010 stand sie - leider noch nicht aufgearbeitet - in Regensburg.
Fabrik-Nr. n.B. / 1913
Typ Dampfspeicher
Bauart B-fl
Standort 86720 Nördlingen
Eigner Bayerisches Eisenbahnmuseum e.V.
Die kleine Dampfspeicherlok mit Innentriebwerk wurde von J.A. Maffei für die Tonwerke Moosburg, A.M. Ostenrieder in Moosburg an der Isar ausgeliefert, wo sie bis ca. 1936 eingesetzt wurde. 1942 übernahm sie die Süd-Chemie in Heufeld, arbeitete die Lok wieder auf und setzte sie bis 1971 ein. 1975 wurde sie dem heutigen Bayrischen Eisenbahnmuseum überlassen. Die Bilder entstanden am 17.05.2009 in Nördlingen.
Fabrik-Nr. 5729 (Elektrik: SSW 2389) / 1927
Typ Akku
Bauart B-akku
Gewicht 18,0 t
Höchstgeschw. 11 km/h
Standort 83620 Feldkirchen-Westerham
Eigner Stadtwerke München AG
Die Leitzach-Wasserkraftwerke bei Feldkirchen-Westerham gehören den Stadtwerken München. 1913 wurde erstmals Strom erzeugt und anlässlich mehrerer Erweiterungen wurde 1927 die seltene Maffei-Akkulok für Rangierarbeiten in Betrieb genommen. Während der Gleisanschluss zur Deutschen Bundesbahn 1994 abgebaut wurde, blieben einige Gleise im Werk erhalten. Die Lok gehört heute zu den Ausstellungsstücken des kleinen Museums, das im Kraftwerkgelände aufgebaut worden ist. Die Fotos entstanden am 20. September 2009.

TOP  |  Kontakt  |  letzte Änderung: 20.02.2017