Home   |   News   |   Feldbahnen   |   Werklokomotiven   |   Stellwerke & Posten   |   Übergaben & Nebenbahnen   |   Privatbahnen
 
  BMAG Lokomotiven
Fabrik-Nr. 10781 / 1938
Typ LDF 110
Bauart B-dh
Standort Minden
Eigner Museums-Eisenbahn Minden e.V.
Über 70 Jahre blieb diese Lok ihrer Heimat treu, ehe sie am 20.11.2009 an das Eisenbahn- und Technik-Museum Rügen GmbH in Binz-Prora verkauft wurde. Abgeliefert wurde sie an die Vereinigten Stahlwerke AG, Abteilung Rohstoffbetriebe für deren Zeche in Kleinenbremen bei Minden. Bis 1985 machte sie dort alle Eigentümerwechsel mit, ehe sie von der zuletzt als Barbara Rohstoffbetriebe GmbH, Wülfrath, Grube Wohlverwahrt in Kleinenbremen an die Museums-Eisenbahn Minden abgegeben wurde. Dort wurde sie als V 2 eingereiht und bis zum Auftreten eines Schadens im Jahr 2002 eingesetzt. Bis 2009 blieb sie abgestellt, ehe sie ihre Heimat nach Binz-Prora verließ. Das Foto entstand am 15.06.2009 noch in Minden-Oberstadt.
Fabrik-Nr. 11200 / 1940 
Typ LDFE 110
Bauart B-dh
Standort 97199 Ochsenfurt
Eigner Südzucker AG
1940 erhielt die Süddeutsche Zucker AG, Mannheim, diese Lok für die Zuckerfabrik Ochsenfurt. Noch am 28.03.2000 war sie abgestellt dort anzutreffen, ehe 2001 die Abgabe an das Süddeutsche Eisenbahnmuseum Heilbronn erfolgte. Am 11.09.2011 war sie in Crailsheim bei der Dampfbahn Kochertal (DBK) zu finden. Aktuellere Sichtungen liegen nicht vor.
Das Bild entstand am 28.03.2000 in Ochsenfurt.
Fabrik-Nr. 11384 / 1940
Typ WR 360 C14
Bauart C-dh
Standort 89522 Heidenheim-Mergelstetten
Eigner Schwenk Zement KG
Die Lok wurde 1940 beim Oberkommando des Heeres unter der Inventar-Nummer 36298 eingereiht und für die Heeres-Muna in Hohenbrunn bei München bereit gestellt. Am 28.09.1947 konnte sie von der Deutschen Reichsbahn als V 36 119 in den Bestand übernommen werden. 1949 wurde sie mit Gründung der Deutschen Bundesbahn eine Bundesbahn-Lok und blieb bis zur Ausmusterung am 31.12.1980 im Bestand. Seit 1968 trug sie dabei die Nummer 236 119-4. Schon vor der Ausmusterung übernahm die Firma Schwenk Zement die Lok am 20.10.1980 für ihr Werk in Heidenheim-Mergelstetten, wo sie die Nummer 2 erhielt und am 12.07.2008 aufgenommen wurde.
Am 07.01.2017 fand die Lokomotive bei den Bahnbetrieben Blumberg GmbH & Co. KG an der Sauschwänzlebahn eine neue Heimat.

TOP  |  Kontakt  l  letzte Änderung: 20.02.2017