Home   |   News   |   Feldbahnen   |   Werklokomotiven   |   Stellwerke & Posten   |   Übergaben & Nebenbahnen   |   Privatbahnen
 
  Demag Lokomotiven
Fabrik-Nr. ? / 194x    NEU
Typ ML 15
Bauart B-dm
Standort 86720 Nördlingen
Eigner   Bayerisches Eisenbahnmuseum e.V.
Über diese Demag ML 15 ist nicht viel bekannt. Ausgeliefert vermutlich in den 1940er Jahren wurde sie erstmals auf dem Schrottplatz Firma Gebrüder Schulz GmbH in München-Pasing entdeckt.Von dort gelangte sie noch auf einen Spielplatz in Unterhaching bei München, ehe sie 1989 vom Bayerischen Eisenbahnmuseum e.V. (BEM) übernommen werden konnte. Am 08.04.2018 war sie zwischen Dampfloks eingekeilt im Nördlinger Museum des BEM zu finden.
Fabrik-Nr. ? / 1940
Typ ML 55
Bauart B-dm
Standort 67346 Speyer
Eigner Technik-Musem Speyer
Die Fabriknummer dieser Lok ist unbekannt. Ausgeliefert wurde sie allerdings an die Süddeutsche Zucker AG, Mannheim für die Zuckerfarbik in Züttlingen, wo sie im Juni 1971 abgestellt vorgefunden wurde. Abgegeben wurde sie dann an den Schrotthandel Fromm in Altwiesloch, wo sie 1974 gesichtet wurde. In den 1980er Jahren wurde die Lok vom Auto + Technikmuseum in Sinsheim übernommen, dass sie 1996 an das Technik-Museum Speyer weiter reichte. Nachdem sie dort einige Jahre als Spielobjekt diente, ist sie mittlerweile in der Ausstellung im Freigelände zu finden. Fotografiert wurde sie am 09.10.2017.
Fabrik-Nr. 0038 / 1941
Typ ML 55
Bauart B-dm
Standort 38259 Salzgitter
Eigner Stadt Salzgitter
Noch in grün zeigte sich die Demag am Bahnhof Salzgitter am 4. Februar 2005. Mittlerweile ist sie kunterbunt angemalt. Das passt zum Erstbesitzer, den Goslarer Farbenwerken Dr. Hans Heubach & Co. in Langelsheim. 1979 übernahm die IG 41 096 in Klein Mahner die seltene Lok. Seit 1997 ist sie in Salzgitter Bad neben dem Bahnhofsgebäude aufgestellt. Die Fabriknummer der Lok ist übrigens nicht eindeutig nachgewiesen.

TOP  |  Kontakt  l  letzte Änderung: 18.10.2018