Home   |   News   |   Feldbahnen   |   Werklokomotiven   |   Stellwerke & Posten   |   Übergaben & Nebenbahnen   |   Privatbahnen
 
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Siemens-Schuckert Werke Lokomotiven
Fabrik-Nr. 148 / 1901
Bauart Bo-el, 220 V Gleichspannung
Standort 31079 Almstedt-Segeste
Eigner AG Historische Eisenbahn Almstedt
1901 erhielt das Portland-Cementwerk Teutonia in Misburg bei Hannover eine elektrische Lokomotive für seine Werkbahn. SSW lieferte diese Lok mit der Betriebsnummer 10 aus. Um 1976 wurde die Lok abgestellt und 1980 an die Arbeitsgemeinschaft Historische Eisenbahn Almstedt verkauft. Bis 1999 blieb sie dort als Ausstellungsstück (Foto vom 10.08.1996), anschließend gelangte sie an Frank Beismann und wurde am 05.02.2000 zum Deutschen Werkbahnmuseum nach Hannover überführt. Aus 2006 datiert die letzte Sichtung. 2007 zog die Sammlung nach Oschersleben um - mit der Lok?
Fabrik-Nr. 4775 / 1943
Bauart Bo-el, 600 V Gleichspannung
Standort 24217 Schönberg
Eigner Verein Vekrehrsamateure und Museumsbahnen (VVM)
Die seit 1915 elektrifizierte Werkbahn der Firma Wolff Walsrode AG in Bomlitz bei Walsrode erhielt diese Lok 1943. Sie erhielt die Betriebsnummer 4 und blieb bis 1980 in Bomlitz. In diesem Jahr wurde sie vom Verein Verkehrsamateure und Museumsbahnen (VVM) in Hamburg übernommen. Im Museumsbahnhof Schönberger Strand an der Ostsee wurde sie in nicht besonders gutem Zustand am 20.02.2010 aufgenommen.
Fabrik-Nr. 5817 / 1957
Typ Bo-akku
Bauart Bo-el, 600 V Gleichspannung
Leistung 150 kw
Gewicht 30,4 t
Standort 91320 Ebermannstadt
Eigner   Dampfbahn Fränkische Schweiz e.V.
1978 konnte die Dampfbahn Fränkische Schweiz diese Lok als Stiftung der Siemens Kraftwerks-Union Mülheim/Ruhr übernehmen. Die Siemens-Schuckert Werke bauten die Lok gemeinsam mit der Schalker Eisenhütte als weltweit erste batterie-elektrische Lokomotive mit elektronischer Nutzbremse. Sie trug die Betriebsnummer 3, die sie auch bei der DFS behalten hat.
Ursprünglich grün lackiert erhielt sie in Ebermannstadt zunächst einen roten Anstrich, der später um die beigefarbenen Flächen ergänzt wurde. Die Bilder wurden im Mai 1999 aufgenommen.
TOP  I  Kontakt  I  letzte Änderung: 21.02.2017