Home   |   News   |   Feldbahnen   |   Werklokomotiven   |   Stellwerke & Posten   |   Übergaben & Nebenbahnen   |   Privatbahnen
 
Borsig Lokomotiven
Fabrik-Nr. 6439 / 1907
Bauart VL
Achsfolge C-n2t
Standort 12099 Berlin-Neukölln
Eigner Neukölln-Mittenwalder Eisenbahn-Gesellschaft AG
Die Firma Vering & Wächter bestellte diese Tenderlok bei Borsig für die Kleinbahn Rixdorf-Mittenwalde bei Berlin. Sie wurde am 24.08.1907 ausgeliefert und erhielt die Betriebsnummer "6". Die später in Neukölln-Mittenwalder Eisenbahn AG (NME) umbenannte Bahn verlor durch die Grenzziehung nach 1945 einen Großteil ihrer Strecke und war nur noch innerhalb Berlins zwischen den Stadtteilen Neukölln und Rudow unterwegs.
Lok "6" wurde im April 1960 abgestellt und 1967 verschrottet.
Die Aufnahme zeigt die bereits abgestellte Lok um 1966.
Fabrik-Nr. 14550 / 1935
Bauart VL
Achsfolge B-dm
Standort 39418 Staßfurt
Eigner Eisenbahnfreunde Traditionsbetriebswerk Staßfurt e.V.
Als "Köe 4755" lieferte Borsig diese Kleinlok am 08.04.1935 an die Deutsche Reichsbahn aus. Nach dem Zweiten Weltkrieg gelangte sie zur Deutschen Reischbahn (DR) der DDR, wo sie 1970 in "100 755-8" und 1992 im gesamtdeutschen Nummernsystem in "310 755-4" umgezeichnet wurde. Am 19.10.1993 erfolgte die Ausmusterung der Maschine, die schon am 29.10.1993 an die Eisenbahnfreunde Traditionsbetriebswerk Staßfurt e.V. verkauft werden konnte. Dort erhielt sie die Nummer "100 755-8" zurück.
Die Bilder der Kleinlok wurden am 13.04.2021 aufgenommen.
TOP  I  Kontakt  I  Literatur & Quellen  I  © 2009-2021 by entlang-der-gleise  I  letzte Änderung: 31.07.2021